LandKlif

Auswirkungen des Klimawandels auf Artenvielfalt und Ökosystemleistungen in naturnahen, agrarischen und urbanen Landschaften und Strategien zum Management des Klimawandels

Netzwerk für Klimaforschung

Logos
Logos

LandKlif wird vom Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst im Rahmen des Bayerischen Klimaforschungsnetzwerks (bayklif) gefördert. Das Klimaschutzprogramm Bayern 2050, das im Rahmen der Regierungserklärung am 12. November 2013 verkündet und am 8. Juli 2014 vom Bayerischen Ministerrat verabschiedet wurde, befasst sich mit der zentralen Frage, wie der Klimawandel reduziert und seine Auswirkungen bestmöglich bewältigt werden können. Das Bayerische Klimaforschungsnetzwerk (bayklif) wurde als Teil des Portfolios des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst eingerichtet. In der fünfjährigen Förderperiode von bayklif werden fünf interdisziplinäre Senior-Forschungsverbünde und fünf Nachwuchsgruppen mit einer Gesamtsumme von 18 Millionen Euro gefördert. LandKliF, als einer der fünf interdisziplinären Senior-Forschungsverbünde, befasst sich mit den Auswirkungen des Klimawandels auf Biodiversität und Ökosystemdienstleistungen in naturnahen, landwirtschaftlichen und urbanen Landschaften.

Netzwerk und Partner

  • Logos
  • LandKlif wird vom Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst im Rahmen des Bayerischen Klimaforschungsnetzwerks (bayklif) gefördert.

Verwaltungsbüro

Universität Würzburg
Lehrstuhl für Tierökologie und Tropenbiologie
Biozentrum - Am Hubland

97074 Würzburg, Germany

Kontakt

Email:
landklif@uni-wuerzburg.de 
Telefon: 0931 3184 350
Fax: 0931 3184 3500 Developed by:
Jie Zhang

Links

bayklif 

BExIS ++ 

© Copyright 2019 LandKlif - All Rights Reserved